Auftrag
Unser Auftrag sind Produktion und Lieferung von Erzeugnissen, welche den Kundenerwartungen entsprechen. Ein zufriedener Kunde ist der Schlüsselfaktor in der Strategie der Firma sowie ein Garant für die weitere Entwicklung und künftige Erfolge.
Wir schaffen ein gutes Arbeitsklima, in dem unsere Mitarbeiter die wichtigste Ressource sind, sich mit unserer Gesellschaft identifizieren und sich an der permanenten Optimalisierung der Systeme von Qualitätsmanagement bzw. Lebensmittelsicherheit beteiligen.
.
Politik der Qualität
In unserer Gesellschaft entstand eines der am besten ausgestatteten Labors in Polen, das die Durchführung der detaillierten Analysen von Qualitätsparametern - sowohl von Weizen als auch von Mehl - ermöglicht. Alle Investitionen, komplementär zueinander, bildeten eine technologische Folge, welche eine Produktion mit höchsten Qualitätsanforderungen garantiert. Die Folge der Einführung moderner Technik und Technologie sowie eines perfekten Produkts sind die Auszeichnungen für Weizenmehl auf der Internationalen Messe für gesunden Lebensstil und Nahrungsmittel ECOLIFE. Dieses in Bezug auf Qualität so strenge Arbeitsverfahren resultierte in der Zuerkennung des Gütesiegels Q für Tortenmehl, das vom Polnischen Zentrum für Forschungen und Zertifizierung bereits 1999 zuerkannt und in den folgenden Jahren wiederholt bestätigt wurde. Diese Auszeichnung erlangte auch das Mehl Küchenkönigin.

Eine weitere Bestätigung der permanent eingehaltenen Disziplin im Bereich Qualität war letztlich die Zuerkennung des Zertifikats des Qualitätsmanagementsystems ISO (bereits im Jahr 2000). Im Oktober 2003 konnten wir das Integrierte Qualitätsmanagementsystem einführen, das die ISO (im Sinne der EN ISO 9001:2000) und das HACCP (im Sinne des Codex Alimentarius) umfasst. Dank der späteren intensiven Arbeit des ganzen PZZ-Teams wurden die Grundlagen für die Erlangung des prestigeträchtigen Zertifikats IFP geschaffen, das die Gesellschaft im Februar 2010 erhielt.
 
Der Vorstand unserer Gesellschaft
Lucyna Jedrzejczyk M.A.
Vorsitzende des Vorstands, Geschäftsführerin
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Polnischen Getreidewerke in Krakau AG erzielen seit Jahrzehnten sehr gute Finanzergebnisse.

Dieser Erfolg ist allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unseres Unternehmens, der ganzen Belegschaft und jedem Mitarbeiter im Einzelnen zu verdanken. Die Hauptquelle dieser Errungenschaften sind die hohen fachliche Qualifikationen der Belegschaft, deren moralische Vorzüge und ihre hohe persönliche Kultur. Die Zusammensetzung eines solchen Teams in den letzten Jahrzehnten war einerseits über die Erfolge in den früheren Jahren entscheidend und schafft andererseits, was vielleicht noch wichtiger ist, die besten Zukunftsperspektiven.
Wenn wir als zur Erkenntnis kommen, dass in jedem Wirtschaftssystem, in jeder Organisation, in jedem Unternehmen (Gesellschaft) der Mensch der größte Wert ist, so ist das Erzielen sehr guter Finanzergebnisse im Hintergrund der wirtschaftlichen Entwicklung offensichtlich.

Es ist deshalb zu wünschen, dass die weitere Entwicklung unseres Personals uns allen ein Anliegen bleibt, vor allem aber für die Leitung der Gesellschaft, die Entscheidungen über seine Zukunft trifft.

Mit freundlichen Grüßen,
Lucyna Jedrzejczyk
Lebenslauf
Lucyna Jedrzejczyk
Vorstandsvorsitzende
Geschäftsführerin der Polnischen Getreidewerke Aktiengesellschaft in Krakau
Absolventin der Wirtschaftsuniversität Krakau, Studienrichtung Organisation und Management, am 2. Juli 2001 mit dem Silbernen Verdienstkreuz ausgezeichnet (Polnischer Monitor Nr. 39/2001).

Im Juli 2010 wird sie für ihre Verdienste um die dynamische Entwicklung der Gesellschaft PZZ AG in Krakau in der IV. Auflage des Wettbewerbs Businessgeparde 2009 ausgezeichnet.

Im September 2010 belegt sie zum zweiten Mal (das erste Mal im Jahr 2002) den zweiten Platz in der Woiwodschaft Kleinpolen (Malopolska) im Wettbewerb „Arbeitgeber - Anbieter sicherer Arbeit“, der von der Staatlichen Arbeitsinspektion veranstaltet wurde.
Ausgeübte Funktionen
  • Direktorin des Bezirksunternehmens für Getreide- und Mühlindustrie PZZ in Krakau (30.06.1992 – 2.04.1995),
  • Vorsitzende des Vorstands, Geschäftsführerin der Polnischen Getreidewerke „PZZ“ AG in Krakau (seit 3.04.1995 bis heute);
  • Liquidatorin des Konditorbetriebs „WAWEL“ in Krakau (Liquidation zwecks Privatisierung – 1992);
  • Aufsichtsratsvorsitzende des Industriebauunternehmens für BUDOSTAL-1 AG in Krakau als Vertreterin des Fiskus (1994 – 2002);
  • Mitglied des Aufsichtsrats – Vertreterin des Fiskus im Aufsichtsrat des Industriebauunternehmens BUDOSTAL-1 AG in Krakau (2002 – 2003);
  • Mitglied des Aufsichtsrats der Sozialversicherungsanstalt ZUS Filiale Krakau mit einer Amtszeit 1996 – 1999;
  • stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats der Polnischen Getreidewerke GmbH in Warschau;
  • Mitglied des Überregionalen Rats für Getreideverarbeitung in Warschau;
  • Vorstandsmitglied des Arbeitgeberverbands für das Getreide- und Mühlwesen in Warschau;
  • Mitglied der Arbeitsgruppe der Überregionalen Landwirtschaftsexperten– Beratungsgremium des Ministers für Landwirtschaft und Dorfentwicklung in Krisensituationen (seit März 2000);
  • Aufsichtsratsvorsitzende des Produktions- und Handelsunternehmens „PRODREW“ GmbH in Biecz, später in Liquidation, Vorsitzende des Aufsichtsrats der BieczDrew GmbH in Biecz (Dezember 2001 – September 2006);
  • stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats des Getreide- und Mühlunternehmens „PZZ“ in Boleslawiec AG (2003 – 2005);
  • Vorsitzende des Aufsichtsrats der PRIMA-TOUR GmbH in Zawoja (Juli 2004 – Juni 2007);
  • Mitglied des Programmaufsichtsrats der Hochschule für Ökonomie und Informatik in Krakau seit 2007;
  • Vorsitzende des Programmaufsichtsrats der Hochschule für Ökonomie und Informatik in Krakau - 2008 - 31.12.2014.
Die wichtigsten abgeschlossenen Kurse
  1. Kurs für Kandidaten für Hauptbuchhalter, veranstaltet vom Verband der Buchhalter in Polen (14.10.1988 – 18.10.1989), Abschluss mit Note sehr gut.
  2. Kurs im Bereich Arbeitsschutz für Leiter der vom Woiwoden von Kleinpolen (Malopolska) beaufsichtigten Unternehmen, veranstaltet vom Institut für Kommunalverwaltung in Malopolska in Krakau, Abschluss am 24.05.1991.
  3. Kurs für zugelassene Diplom-Buchhalter I. Grades (allgemeiner Teil) von 1.10.1989 bis 25.06.1990; Kurs für zugelassene Diplom-Buchhalter II. Grades (Schwerpunkt: Industrie) von 1.09.1990 bis 30.04.1991.
  4. Kurs für Insolvenzverwalter und gerichtliche Aufseher (Juni 1993).
  5. Erlangung der Insolvenzverwalterbefugnisse für Unternehmen nach Ablegung des Staatsexamens vor dem Staatlichen Prüfungsausschuss im Ministerium für Privatisierung (1992)
  6. Kurs für Kandidaten für Mitglieder eines Aufsichtsrats in Gesellschaften im Eigentum des Staates, Ablegung der Prüfung vor dem Staatlichen Prüfungsausschuss im Ministerium für Privatisierung mit Note sehr gut (1994)
  7. Kurs „Moderne Methoden des Managements im Unternehmen“ veranstaltet von der Firma Ernst and Young in Zusammenarbeit mit dem British Know How Fund (Mai – Oktober 1999), darunter:
    • Total Quality Management
    • Betriebliches Rechnungswesen
    • Strategisches Finanzmanagement
    • Informationssysteme im Unternehmen
    • Marketingmanagement – bekannte Marke, treue Kunden, höherer Verkauf
    • Änderungsmanagement – bessere Organisation, höhere Effektivität, niedrigere Kosten
    • Humanressourcen-Management – wie schafft man ein effektives Team
    • Strategisches Management- wie gewinnt man Schlachten, wie gewinnt man Kriege
  8. Rolle des Vorstandsvorsitzenden im mit dem Qualitätssystem konformen Management und im Prozess der Zertifizierung des Unternehmens – Polnisches Zentrum für Forschungen und Zertifizierung – ordentliches Mitglied im European Organization for Quality (EOQ) – November 1999.
  9. Kurs für Kandidaten für Steuerberater und die Personen, die hauptberuflich Rechnungsbücher führen (2002/2003).
  10. Erlangung vom Zertifikat Deutsch im Österreich Institut Krakau (2003).
Wichtigere Kenntnisse als Exemplifizierung von Wissen, Erfahrung und langjähriger Berufspraxis (vorwiegend im Mühlgewerbe, aber nicht nur):
  • Kenntnisse von Standards der Marktwirtschaft in allen Bereichen der funktionierenden Firma,
  • Kenntnisse in der Leitung von großen Menschengruppen,
  • Durchführung von Großinvestitionen ohne Generalausführung (es wurden zwei Sachinvestitionen in Millionenhöhe (PLN) mit Geschäftspartnern aus der Schweiz, Deutschland, Italien ausgeführt)
  • erfolgreiche Führung eines Produktionsunternehmens in der Zeit der Transformation des polnischen Wirtschaftssystems,
  • Erstellung von monatlichen und Jahresfinanzberichten (zB. Bilanzen) eines Unternehmens mit einer komplexen Organisationsstruktur (Firma mit vielen Betrieben – Holding, Kapitalgruppe),
  • Erstellung der Analysen von Finanz- und Wirtschafts-Standing einer Firma, die den Standards der westlichen Ökonomien gerecht werden.
  • Erstellung von Bewertungen der Investitionsprojekte (feasibility studies), des Standings eines Unternehmens etc.
  • selbständiges Konstruieren von Entwicklungsprogrammen (Business von Plänen), Umstrukturierung von Großunternehmen – Aktiengesellschaften, Gesellschaften mit beschränkter Haftung.
  • Deutschkenntnisse sind ein weiterer Vorteil, der das Management eines Unternehmens in der Europäischen Union erleichtert
  • Being acquainted with German is an additional asset, facilitating business management in the European Union
 
Zertifikate
The milling traditions of our company date back to pre-war years, but the dynamic growth of the company began with the establishment of joint stock company. As a result of commercialization of state enterprises, on 3 rd April 1995 on the basis of Okręgowe Przedsiębiorstwo Przemysłu Zbożowo-Młynarskiego (Regional Enterprise of Grain and Milling Industry), Polskie Zakłady Zbożowe „PZZ” w Krakowie S.A (Polish Grain Plant „PZZ” in Krakow JSC) was established. The new era of our enterprise began, which continues to this day. In 1996 and 2007, two modern production lines were created with a milling yield of 300 and 200 tons per day respectively. In both cases, the equipment by Bühler, a German company was installed. We have built grain storage tanks. We continually invest in modern machinery and equipment.
Uwaga: ta strona wykorzystuje pliki cookies. Więcej informacji o celu ich używania i zmianie ustawień przeglądarki znajdziesz tutaj. Korzystając ze strony wyrażasz zgodę na używanie plików cookie, zgodnie z aktualnymi ustawieniami przeglądarki.

Czym są pliki "cookie" - „ciasteczka”?


Poprzez pliki „ciasteczka” należy rozumieć dane informatyczne, w szczególności pliki tekstowe, przechowywane w urządzeniach końcowych użytkowników przeznaczone do korzystania ze stron internetowych. Pliki te pozwalają rozpoznać urządzenie użytkownika i odpowiednio wyświetlić stronę internetową dostosowaną do jego indywidualnych preferencji. „Ciasteczka” zazwyczaj zawierają nazwę strony internetowej z której pochodzą, czas przechowywania ich na urządzeniu końcowym oraz unikalny numer.

Pliki cookies, wykorzystywane są w celu: tworzenia anonimowych, zagregowanych statystyk, które pomagają zrozumieć w jaki sposób użytkownik korzysta ze stron internetowych dostosowanie zawartości i wyglądu strony do preferencji użytkownika

Używane ciasteczka na naszej stronie


  1. PHPSESSID - identyfikator sesji użytkownika
  2. PersistentQueueNumber,manageableQueueCookie0,goodsport – przechowuje kolejkę zdjęć
  3. offerclient - sesja klienta
  4. CMS_DEBUG – debugowanie strony
  5. jsltTestCookie – testowe ciasteczko
  6. CookieInfo - informacja o wyświetleniu powiadomienia dotyczącego użycia przez stronę plików cookies
  7. __utmaa, __utmab, __utmac, __utmaz - używane są przez usługę Google Analytics która pozwala na generowanie statystyk strony www
  8. ADMS_ID, storeregion, mbox, georouting_presented, BANNER_TYPE, s_pers, s_vi - adobe.com
  9. x-src, datr - używane przez facebook.com

Zmiana ustawień ciasteczek (cookies) w przeglądarkach:


- Opera
- Firefox
- Internet Explorer
- Chrome
- Safari

Wyłączenie akceptacji ciasteczek znacznie ogranicza funkcjonalność większości podstron witryny.